Wahlen im Bundeselternrat

Neue Mannschaft an Bord

 

Von rechts nach links: Horst Leinert (Bayern), Martina Richter (Mecklenburg-Vorpommern), Stephan Wassmuth
(Hessen), Friedrich-Wilhelm Behrens (Baden-Württemberg), Thomas Scheel (Berlin), Joachim Reifenberg (Hessen),
Angelika Gorka (Rheinland-Pfalz), Wolfgang Pabel (Niedersachsen), Erika Takano-Forck (Berlin)

 

Auf dem diesjährigen Herbstplenarkongress vom 11.-13. November 2016 wurden neue Personen in den Vorstand und in die Leitungen der Ausschüsse des Bundeselternrats gewählt.

 

Der neue Vorsitzende heißt Stephan Wassmuth und kommt aus Hessen. Martina Richter aus Mecklenburg-Vorpommern wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die Ämter des Vorsitzenden und eines Stellvertreters waren nach dem Frühjahrsplenarkongress vakant. Wolfgang Pabel aus Niedersachen wurde schon auf dem Frühjahrsplenarkongress im Juni in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender für eine weitere Amtszeit bestätigt. Horst Leinert aus Bayern wurde auch schon auf dem Frühjahrsplenarkongress neu in das Amt des Vorstandsmitglieds für Finanzen gewählt. Erika-Takano Forck aus Berlin bleibt bis zum Ende ihrer regulären Amtszeit im Jahr 2017 an Bord. Der Förderschulausschuss bekam mit Thomas Scheel (Berlin) als Vorsitzenden und mit Friedrich-Wilhelm Behrens (Baden-Württemberg) ein neues Leitungsteam. Der Realschulausschuss hat sich mit Angelika Gorka (Rheinland-Pfalz) und Joachim Reifenberg (Hessen) eine neue Vorsitzende und einen Stellvertreter gewählt.


Der neue Vorstand möchte sich mit dieser Neuwahl sehr herzlich bei den ausgeschiedenen Vorstandmitgliedern, den Ausschussvorsitzenden sowie deren Stellvertreter für die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken und wünscht ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.


Der Pressesprecher Wolfgang Pabel erklärt hierzu: „Gerade aufgrund der aktuellen Anforde-rungen an unser Bildungssystem ist auf der Bundesebene eine starke Elternmitwirkung ge-fragt. Mit der Migration, der Umsetzung der Inklusion und der Digitalisierung unserer Le-benswelt stehen in den nächsten Jahren große gesamtgesellschaftliche Umwälzungen auf dem Programm. Diese können wir nur konstruktiv gestaltet, wenn alle Beteiligten bei diesem Prozess einbezogen werden. Partizipation und demokratische Strukturen sind Grundvoraus-setzung für die notwendige Weiterentwicklung unseres Bildungssystems. Alle gesellschaftli-chen Kräfte sind hier aufgefordert, konstruktiv in den Dialog zu gehen. Dieser Aufgabe fühlt sich der neue Vorstand verpflichtet – nach Innen und nach Außen!"

 

Wolfgang Pabel
Pressesprecher/stellvertretender Vorsitzender
mobil: 0160 6106168
E-Mail: wolfgang.pabel@bundeselternrat.de